5MinutenGeld

Nachhaltig Investieren: Tipps für umweltfreundliche ETFs, Tagesgeld-, Girokonten und mehr

Pflanze als Symbol für Nachhaltigkeit

Wer sein Geld nachhaltig, ethisch und sozial fair anlegen will, hat dazu viele Möglichkeiten – schon vom Girokonto, über Tages- oder Festgeld bis hin zu ETFs. Deshalb möchte ich dir in diesem Artikel einmal umfassend zeigen, wie du deine Finanzen rundum nachhaltig gestalten kannst.

Was dich in diesem Beitrag erwartet

  • Nachhaltige Girokonto-Anbieter
  • Nachhaltiges Tagesgeld und Festgeld
  • Nachhaltige ETFs und Aktien

Nachhaltiger Girokonto-Anbieter: 1 Quadratmeter Regenwald pro Euro schützen

Selbst wer nicht in Aktien, ETFs und Co. investiert, kann seine Finanzen nachhaltig gestalten. Denn auch die Wahl des Girokontos kann einen großen Einfluss auf das Klima haben.

Herkömmliche Banken finanzieren mit dem Geld, das sie für dich verwalten oft auch umweltschädliche Projekte. Im schlimmsten Fall sogar Investitionen in Rüstungsindustrie, Waffen, klimaschädliche Industrien und Co.

Ganz anders macht es da die digitale Bank Tomorrow. Deine Finanzen verwaltest du dort ganz bequem per App, das Design und die Funktionalität ähnelt stark dem digitalen Platzhirsch N26. Super praktisch: Auch Pockets (in N26 Spaces genannt) gibt es, sodass du etwa deine monatlichen Ersparnisse von deinen Haushaltsausgaben trennen kannst.

Das Besondere an dem kostenlosen Tomorrow-Girokonto: Bezahlst du mit der dazugehörigen Visa-Karte, schützt du für jeden Euro einen Quadratmeter Regenwald. Wie genau dieser Klimaschutzbeitrag funktioniert, kannst du hier nachlesen.

Ein Girokonto reicht: So kompensiert du deinen jährlichen CO2-Ausstoß

Im Durchschnitt liegt der jährliche CO2-Ausstoß in Deutschland pro Kopf bei 9,6 Tonnen (Stand 2018). Mit dem Tomorrow Zero-Konto kannst du das vollständig kompensieren. Tomorrow rechnet sogar mit noch mehr Emissionen und kompensiert daher 11,3 Tonnen CO2 pro Jahr für dich, in dem sie in klimafreundliche Projekte investieren.

Die Kosten für das Girokonto liegen bei 15€ im Monat. Dafür bekommst du aber auch eine schicke Visa-Karte aus Holz. Mal ehrlich: Das ist beim Bezahlen an der Supermarktkasse ein echter Hingucker!

Die nachhaltigen Tomorrow-Girokonten in der Übersicht. Bild: Tomorrow

Nachhaltiges Tagesgeld: Mit bis zu 0,25% Zinsen pro Jahr

Wenn du Ersparnisse nicht auf dem unverzinsten Girokonto liegen lassen willst, aber trotzdem sofort Zugriff darauf haben willst, solltest du über ein Tagesgeld-Konto nachdenken. Dass das auch nachhaltig geht, zeigt die Umweltbank. Mit dem sogenannten UmweltFlexkonto legst du dein Geld in grüne Hände.

Denn die Umweltbank hat sich strikt der Nachhaltigkeit verpflichtet und finanziert nur Projekte, die strengen Kriterien entsprechen. Das Geld, das du dort anlegst fließt laut Umweltbank ausschließlich „in nachhaltige Zukunftsprojekte, z. B. in erneuerbare Energien oder ökologisches Bauen„.

Die Renditen beim Tagesgeld sind nirgends berauschend. Bei der Umweltbank bekommst du immerhin noch 0,25% pro Jahr – solange du nicht mehr als 5000€ anlegst. Damit eignet sich das nachhaltige Tagesgeld der Umweltbank in meinen Augen perfekt für den risikoarmen Teil des Portfolios.

Faire Rendite und nachhaltige Geldanlage: Mit dem Tagesgeld-Konto der Umweltbank Bild: Umweltbank

Nachhaltig Investieren: Umweltfreundliche ETFs im Überblick

Wer auch seine risikoreicheren Investments an den Kapitalmärkten nachhaltig gestalten will, kann dies ganz einfach tun.

Bei ETFs besonders praktisch ist das sogenannte ESG-Screening (Hier am Beispiel der MSCI-Indizes). Ein solcher ESG-gescreenter Index wirft umweltschädliche Industrien und Unternehmen automatisch raus und investiert nicht in solche. Was im Index übrig bleibt sind nur Unternehmen, die den umweltfreundlichen, ethischen und sozialen ESG-Kriterien entsprechen. Unternehmen die z.B. in Atomwaffen, Tabak, Kohle- oder Sandabbau investieren, haben im nachhaltigen Index nichts zu suchen.

Für dich als Anleger heißt das: Achte bei der ETF-Auswahl auf das Kürzel „ESG“ im Namen. Noch einfacher klappt es über die ETF-Suche von justETF. Hier hast du direkt die Filter-Möglichkeit, nur nachhaltige ETFs angezeigt zu bekommen.

Über die ETF-Suche bei Just-ETF kannst du ganz einfach nachhaltige ETFs finden. Bild: Screenshot

Buch-Tipp zum Nachhaltigen Investieren

Noch mehr Tipps, wie nachhaltig Investieren klappen kann, zeigt der Wirtschafts- und Finanzjournalist Günter Heismann in seinem Buch Geld anlegen mit gutem Gewissen: So investieren Sie nachhaltig in den Planeten Erde.

Was mir besonders gut an dem Buch gefällt: Statt leerem Geschwafel vergleicht er ganz konkret verschiedene Anbieter von Girokonten, Tagesgeld, ETFs und Co. und gibt dem Leser handfeste Tipps zum nachhaltigen Investieren.

Neben klassischen Finanzprodukten wie ETFs oder Fonds werden auch spezifischere Produkte im Bereich Nachhaltigkeit vorgestellt – von Klima-Anleihen bis hin zu Genuss-Scheinen oder Mikrofinanzfonds.

Wer seine Finanzen rundum nachhaltig aufstellen will, der kann aus dem Buch viel lernen!


Du willst Schritt für Schritt in die Finanzwelt einsteigen? Folge meinem Blog!

Melde dich für die 5Minuten-News an und erhalte als Willkommens-Geschenk eine PDF-Vorlage für deine Ziele kostenlos. Außerdem erfährst du als Erster von Gewinnspielen und exklusiven Aktionen!

Wird verarbeitet …
Danke! Du bist nun auf der Email-Liste und erhälst immer neue 5Minuten-Updates!

* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst bzw. ein Konto eröffnest, bekomme ich eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]

Zum Weiterlesen:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutz | Disclaimer