5MinutenGeld

Finanz-Basics #3 – Konkrete Ziele formulieren

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

– Laotse

Was du in diesem Beitrag lernst

  • Verschiedene Arten finanzieller Ziele
  • Eine simple Faustregel, um deine persönliche finanzielle Freiheit zu ermitteln
  • Methoden, um deine Ziele auszuformulieren

Weshalb willst du reich werden?

Zugegeben: Die Überschrift ist etwas salopp formuliert, trifft aber die Kernfrage dieses Beitrags. Denn wer Vermögen aufbauen will, sollte stets ein konkretes Ziel vor Augen haben. Sei es die Absicherung fürs Alter, eine Weltreise oder die beruhigende Gewissheit, nicht mehr arbeiten zu müssen um über die Runden zu kommen. Jeder hat etwas, was ihn persönlich zum Sparen und Investieren motiviert. Wer am Anfang seines Vermögensaufbaus steht, sollte sich also bewusst werden, was seine persönliche Sparmotivation ist – das hilft, auch über Jahre hinweg auf dem richtigen Kurs zu bleiben.

Wenn es um finanzielle Ziele geht, hört man immer wieder das Schlagwort finanzielle Freiheit. „Ich möchte finanziell frei sein, dem Hamsterrad entkommen und das tun, worauf ich Lust habe“ sind oft gehörte Phrasen, die auf die Frage nach der Sparmotivation immer wieder geantwortet werden. Doch was bedeutet finanzielle Freiheit überhaupt und wie kannst du sie für dich persönlich definieren?

Ab wann bin ich finanziell frei?

Nur weil du mehrere hundert tausend Euro auf deinem Konto liegen hast, muss das noch nicht heißen, dass du finanziell frei bist. Andersherum kannst du auch schon mit geringerem Vermögen finanziell frei sein. Denn ich bin der Meinung, dass jeder seine finanzielle Freiheit selbst definieren kann und muss. Das klappt zum Beispiel mit einer ganz simplen Faustregel:

  1. Finde einen Lebensstandard, mit dem du langfristig zufrieden bist und ermittle die jährlichen Ausgaben, die du tätigen musst, um unter diesem Standard zu leben. Das klappt am besten mit einem Haushaltsbuch (siehe mein Finanz-Basic #2).
  2. Multipliziere deine jährlichen Ausgaben mit 25.
  3. Wenn du diesen Betrag angespart und auf deinem Konto liegen hast: Glückwunsch, du bist nun per Definition finanziell frei!

Ein Beispiel: Du brauchst jeden Monat 1000€, um deinen gewünschten Lebensstandard zu halten. Laut Faustregel bedeutet das: Mit 300.000€ (12 Monate * 1000 Euro * 25) auf dem Konto bist du finanziell frei. Denn dann kannst du dir jeden Monat 1000€ aus deinem Vermögen auszahlen, ohne dass sich der Wert deines Vermögens signifikant ändert. Obwohl du also monatlich 1000€ entnimmst, bleibt dein Vermögen in etwa bei 300.000€ – zumindest unter Annahme dieser Faustregel.

Halte deine Ziele fest

Wenn du deine persönliche finanzielle Freiheit ermittelt hast, ist es sinnvoll, den konkreten Betrag auch schriftlich festzuhalten – egal ob in einem Word-Dokument, auf einem Plakat, Din A4-Zettel oder Post-it. Das schriftliche Fixieren lässt das Ziel greifbarer werden und du kannst (und solltest) es dir immer wieder vor Augen führen.

Auch schriftlich festgehaltene Teilziele sind hilfreich und geben dir eine wichtige Orientierung in deiner Finanzplanung. Dabei sollten die Ziele stets konkret und überprüfbar sein und auf deine persönliche Lebenssituation passen. Als Student könnte ein Ziel etwa lauten: „Bis Ende des Jahres habe ich 10 Finanzbücher (oder meine 10 Finanz-Basics 😉 ) gelesen und mir eine langfristige Investment-Strategie überlegt, die ich auf einer Din A4-Seite schriftlich festgehalten habe.“

Zusammenfassung

Die obige Faustregel hilft dir, ein langfristiges finanzielles Ziel zu definieren. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Ziele und Spargründe, die jeder für sich selbst herausfinden muss. Das schriftliche Festhalten oder Visualisieren von Zielen hilft, die Sparmotivation zu steigern und langfristig auf dem richtigen Kurs zu bleiben.

Buchempfehlung

Ein empfehlenswertes Buch um über die eigenen finanziellen Ziele nachzudenken und zu lernen, wie man sie konkret fassen kann, ist der Bestseller Der Weg zur finanziellen Freiheit* von Bodo Schäfer. Auch wenn das Buch an einigen Stellen überspitzt und das Ziel sicher nicht sein muss, in 7 Jahren Millionär zu werden, bietet das Buch überraschend konkrete Tipps und Tricks für die eigenen Finanz-Ziele.

* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]

Zum Weiterlesen:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutz | Disclaimer